Jahresrückblick 2011

dieser blog wird nunmehr mal wieder seines staubes befreit.

ich glaube es nicht das ich die tatsache mein leben hiermit für meine mitmenschen und nachkommen zu erhalten, so vernachlässige.

aber entweder ist die zeit nicht da, oder meine gedanken schweben ganz woanders.

doch nun ist das jahr schon fast vorbei, nichtmal mehr eine woche bleibt mir nd ich muss feststellen das ich mal wieder nichts wirklich erreicht habe.

ich habe wider erwarten doch einen studienplatz bekommen, nachdem alle unis absagten, aber sonst fällt mir kaum was positives ein. also jedenfalls nicht in bezug auf das was ich mir wünschte.

wenn ich an diese jahr denke, dann denke ich sofort daran wie scheiße das wetter war, wie ich allzu oft auf sonne hoffte und nicht einmal außerhalb der badewanne baden war =(.

außerdem denke ich da an mein motorrad, wie mein vorderrad aufgeschlitzt war, kurz nachdem ich ein neues aufziehen lassen hatte. wie mir jmd an der tankstelle meinen helm von der tanksäule warf und ich kurz zuvor auch das visier erst gekauft hatte =( oder wie mein relay durhgebrannt war.

auf der anderen seite fällt mir gleich ein wie ich mit dem aufgeschlitzten reifen zu einer wirklich guten freundin fuhr, mit ihr kochte und einen super genialen abend hatte.

an sich waren alle abende die ich dieses jahr verbrachte super. wie oft saß ich abends am hafen und habe einfach nur mit meinen freunden erzählt und gelacht. was waren das für abende im studio b, voll von alkohol, oder meist eigentlich wasser =D.

und dann der abiball. einfach gelungen will ich nicht sagen, denn ich hatte ihn mir anders vorgestellt, aber er war trotz alledem schön, denn mit meinen cousin party zu machen ist echt cool =D, zumal wir beide am vorabend das besagte studio mit dem zweiten buchstaben des alphabetes besuchten und ich sein auto fahren durfte. wie wir dann durch die straßen gefahren sind und bei jeder gruppierung junger jugendlicher wurde die kindermusik eingelegt und im schritttempo an ihnen vorbeigedüst.

und die geburtstagsparty bei der russischen austauschschülerin aus unserer schule. ich habe noch nie eine russin nach einer viertel flasche wodka so besoffenen gesehen^^. aber es war ein abend der mir in erinnerung bleibt, nicht nur wegen der einen anderen russin, deren namen ich nichtmehr weißt, nein, allein der tatsache wegen, weil ich mit meinen zwei besten freunden einen genialen abend hatte unnd es noch heute soviele insider dieses abends gibt, die uns sofort zum lachen bringen. ich sag nur truthahn, drei finger und "schönen feierabend" früh morgen um 4.30uhr im bus.^^

 was dies betrifft war das jahr umwerfend. aber ich habe 2011 auch viele neue menschen kennengelernt, bedingt durch mein studium.
was war das für eine schwere anfangszeit im oktober. aber nun ist es dermaßen geil in meiner wohnung und mein freundeskreis fetzt auch.

dahingegen hat mein alter freundeskreis sich rabiat ausgedünnt, dass merke ich auch an meinen facebookfreunden, 50 an der zahl. ^^
mit wievielen leuten hatte ich in der schule zu tuen, wo ich dachte das das freunde sind, in wirklichkeit kann ich das vllt von 10 leuten behaupten udn davon kenne ich ungefähr zwei aus meiner schule.
aber ich finde es nicht schlimm, denn freunde sind wie zugvögel, sie kommen und gehen. dennoch bin ich sehr glücklich zu wissen wer wirklich meine freunde sind und auch wenn uns nun ein paar hundert kilometer trennen sind sie für mich lange noch nicht aus der welt =D

im groben ist das eig mein rückblick aufs jahr gewesen, ich hoffe es wird irgendwann von mir wiedergefunden und erweckt den ein oder anderen schmunzler =D

26.12.11 02:36

Letzte Einträge: Comeback nach 1 1/2 Jahren

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


leni / Website (27.12.11 16:56)
ich bin stolz auf dich <3 und du hast sehr wohl dieses jahr etwas gelernt und nicht deine zeit verschwendet .. kussi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen